Wenn Donner und Licht sich berühren (Brittainy C. Cherry)

Wenn Donner und Licht sich berühren

Cover: LYX Verlag

Worum geht es?
Elliott ist alles andere als beliebt an seiner Schule. Die Tatsache, dass er stottert macht dies natürlich nicht besser.
Ganz anders ist Jasmine Greene. Sie ist beliebt und das, obwohl sie neu an der Schule ist und mit keinem so wirklich etwas zu tun haben möchte.
Dies ändert sich jedoch, als sie Elliott eines Abends auf der Bühne stehen und Jazz spielen sieht. Sie kann kaum glauben, den schüchternen Jungen aus ihrer Schule dort stehen zu sehen. Jasmine hätte nie gedacht, dass der sonst so schüchterne Junge so gut spielen kann.

Die Beiden freunden sich an und werden immer vertrauter miteinander, bis Jasmine umziehen muss und der Kontakt abreißt.
Bei ihrem nächsten Treffen wird nicht so sein, wie es einmal war.

Infobox
Wenn Donner und Licht sich berühren
Band 1
Autorin: Brittainy C. Cherry
Erschienen: April 2019
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-736-308-305
Genre: New Adult
Seiten: 384 Seiten
Amazon*

Meine Meinung
„Wenn Donner und Licht sich berühren“ ist mein erstes Buch von Brittainy C. Cherry und ich habe es als Hörbuch gehört.
Die Idee vom schüchternen und stotternden Jungen, der sich in das beliebteste Mädchen der Schule verliebt ist nicht unbedingt neu und dennoch ist es in Elliotts Fall etwas anders. Denn er macht im Laufe der Geschichte eine 180 ° Wendung und schafft es dennoch, sich auch danach weiterzuentwickeln.
Auch bei Jasmine ist eine Entwicklung zu erkennen, allerdings dauert diese länger und ist nicht so weitreichend.

Gehört habe ich die Geschichte gerne, aber ich glaube, dass sie mir in diesem Format besser gefallen hat, als sie das in schriftlicher Form getan hätte. Grund hierfür ist, dass es mir zwischendurch einfach viel zu schnulzig war.
Mal abgesehen davon, habe ich auch bis heute noch nicht ganz nachvollziehen können, weshalb Jasmine in ihrer Jugendzeit so gehandelt hat und wirklich glauben konnte, es würde etwas bringen.

Spoiler: Ich meine, wie kann sie davon ausgehen, dass die Kerle an der Schule aufhören würden Elliott zu mobben, wenn sie mit ihnen schläft? Ende

Insgesamt ist es eine sehr schöne Geschichte, die mir an der ein oder anderen Stelle etwas zu dick aufgetragen war und gefühlsmäßig von einem Extrem ins andere ging. Für mich also kein Buch, dass man unbedingt gelesen haben muss, aber dennoch einen Blick wert, wenn man New Adult und Romance mag.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s