Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (Band 1)

Eragon - Das Vermächtnis der DrachenreiterWorum geht es?
Eragon ist ein gewöhnlicher Bauernjunge. Doch anders als die anderen Dorfleute, traut er sich in den „Buckel“, ein bergiges Gebiet nahe seines Heimatdorfes. Da sich dort nicht viele Menschen hintrauen, ist es für ihn ein geeigneter Ort zum Jagen.
Auf einer dieser Jagdausflüge findet Eragon einen seltsamen blauen Stein und beschließt, diesen mitzunehmen. Er hat die Hoffnung, dass er ihn für ein paar Lebensmittel eintauschen kann, da er solch einen Stein noch nie zuvor gesehen hat.

Doch genau dieser Stein entpuppt sich als eines der seltenen Dracheneier. Drachen gelten zu diesem Zeitpunkt als so gut wie ausgestorben, da der aktuelle Herrscher, Gallbatorix, die alten Drachenreiter und ihre Drachen ausgelöscht hat, wenn sie sich ihm widersetzt haben.

Durch den Fund des Dracheneis und der Tatsache, dass der Drache bei Eragon schlüpft und ihn somit als Drachenreiter auserwählt, ändert sich sein ganzes Schicksal und eine unglaubliche Aufgabe steht den Beiden bevor.

Eine lange Reise beginnt, auf der ihnen nicht nur nette Wesen, sondern auch bösartige Orks und Schatten begegnen.

Infobox
Eragon
Das Vermächtnis der Drachenreiter, Band 1
Autor: Christopher Paolini
Erschienen: September 2004
Verlag: cbj
ISBN: 3-570-12803-2
Genre: Fantasy
Seiten: 608 Seiten
Amazon*

Meine Meinung
Eragon gehört seit jeher zu meinen Lieblingsreihen. Gerade deswegen möchte ich die Reihe natürlich nochmal lesen und all die kleinen Details entdecken, die einem beim ersten (oder zweien) Lesen vielleicht nicht direkt auffallen.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, obwohl ich sagen muss, dass teilweise nicht immer nur wichtige Dinge recht genau beschrieben werden. Doch es wird nicht langatmig und Christopher Paolini verzaubert einen immer wieder mit seinem Ideenreichtum.

Man gewinnt die einzelnen Charaktere sehr gern und fiebert in jedem der spannenden Kämpfe mit. Doch auch die einzelnen Unterredungen mit den anderen Figuren der Geschichte sind spannend, wodurch man jedoch leider nicht immer alle Fragen auflösen kann, sondern häufig sogar noch mehr in den Raum gestellt werden.
Im Laufe der Geschichte bekommt man zwar immer mehr Antworten, doch es sind bei weitem noch nicht alle Fragen geklärt.
Doch da noch einige Bände folgen, ist dies nur verständlich und macht die Geschichte umso packender.

Da Eragon zu meinen Lieblingsreihen zählt, kenne ich natürlich auch bereits den Ausgang der Geschichte, bin aber dennoch immer wieder auf’s Neue begeistert und kann euch das Abenteuer rund um den Drachenreiter und Saphira nur ans Herz legen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s