Scary Lessons Band 1

scary lessons band 18332786954868314996..jpgWorum geht es?
In „Scary Lessons“ führt Yomi, das Geistermädchen vom Cover, die Leser durch verschiedene Kurzgeschichten, die alle einen gewissen Gruselfaktor, aber teilweise auch einen lehrreichen Ansatz besitzen.
Yomi selbst übernimmt nach jeder Kurzgeschichte noch das Wort und diese somit auch teilweise miteinander in Verbindung. Dadurch bekommt man im Nachhinein nochmal einen anderen Blick auf die Geschichte.

Infobox
Titel: Scary Lessons
Band 1
Mangaka: Emi Ishikawa
Erschienen: November 2009
Verlag: Tokyopop
Genre: Mystery
Amazon*

Meine Meinung
Okay, vielleicht bin ich ein riesengroßer Angsthase, aber ich fand‘ die Kurzgeschichten echt gruselig.. und das, obwohl sie ab 13 sind!
Vor allem „Das Haus der netten Mami“ war echt hart. Glücklicherweise konnte ich das Halloween-Pack ergattern und habe somit neben der Shoco Card auch Band zwei hier.
Nach dem ersten Band wird es sicherlich nicht leicht, das noch zu toppen. Aber mich hat der Manga sowohl in seinen einzelnen Geschichten als auch vom Zeichenstil her komplett überzeugt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s