Basilisk Master Edition Band 1

Basilisk Master Edition Band 1.jpgWorum geht es?
Die Mitglieder des Kôga-Clans und des Iga-Clans hat über viele Jahre eine gemeinsame Feindschaft verbunden. Doch dann gab es einen Friedensvertrag.
Nun wollten Gennosuke vom Kôga-Clan und Oboro vom Iga-Clan heiraten und den Frieden der beiden Ninjaclans somit festigen.
Doch der Frieden wird aufgehoben. Der Shôgun sucht einen Nachfolger und erstellt eine Liste mit jeweils zehn Mitgliedern aus beiden Clans. Wer als letztes noch lebt und diese Schriftrolle zurückbringt, entscheidet über den Nachfolger.
Der Kampf beginnt noch bevor alle Betroffenen überhaupt informiert wurden.

Infobox
Titel: Basilisk
Master Edition Band 1
Mangaka: Futaro Yamada und Masaki Segawa
Erschienen: Oktober 2017
Verlag: Cross Cult
Genre: Action
Amazon*

Meine Meinung
Die Geschichte beginnt gleich mit einem Kampf und man weiß noch gar nicht so richtig, wieso überhaupt.
Durch die Flut von Namen, die direkt zu Beginn genannt werden und bei der auch die Zugehörigkeit zum Clan entscheidend ist, habe ich doch etwas gebraucht, um mich mit der Geschichte anzufreunden.
Es war erst doch recht viel Input auf einmal, was sich aber später gelegt hat. Grund hierfür ist zum einen, das die Charaktere einfach weniger werden, man aber einzelne auch besser kennenlernt.  Ebenso die Beziehungen untereinander.
Der Zeichenstil ist sehr geradlinig, mir vor allem im Bereich der Augen aber oftmals zu ähnlich, wodurch man sich die einzelnen Figuren anfangs noch schwieriger merken konnte.
Insgesamt passt dieser Zeichenstil aber zur Geschichte. Gefehlt haben mir ein paar Kampfszenen mit mehr Action. Es gab Kämpfe, aber diese waren meist etwas hinterhältig und dadurch schnell vorbei.
Insgesamt hätte ich mir an dieser Stelle etwas mehr versprochen, fand es aber auch nicht allzu schlimm, da die Geschichte mehrere Facetten aufzeigt und dadurch abwechslungsreich wirkt.
Die Master Edition ist in zwei Bänden abgeschlossen. Momentan würde ich sie an wirklich Interessierte im Bezug auf Ninjas empfehlen.
Der Preis ist durch das Hardcover, die Farbillustrationen und Seitenanzahl zwar berechtigt, doch vergleichsweise hoch. Daher würde ich allen anderen Mangafans empfehlen, vielleicht erst eine Leseprobe oder dergleichen zu lesen. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s